Diplom-Psychologe David Christopher Reinhaus

Berufliche Tätigkeiten

Reinhaus & Partner

Seit 2007 berate, trainiere und coache ich Personen aus Wirtschaft und Politik gemeinsam mit Partnern.

Europäische Fachhochschule

Für die Europäische Fachhochschule (EUFH), eine staatlich anerkannte private Hochschule, führte ich von 2012 bis 2015 als Lehrbeauftragter Lehrveranstaltungen zu "Wirtschaftspsychologie", "Arbeits- und Organisationspsychologie", "Wirtschaftspsychologie & Wirtschaftsethik", "Kundenverhalten im Vertrieb", "Vertrieb und Unternehmensethik", "Kollektives Entscheidungsverhalten", "Risikoanalyse und Entscheidungstechniken" sowie "Verhandlungstechniken" in den Studiengängen Finanz- und Anlagemanagement, General Management, Handelsmanagement, Industriemanagement, Logistikmanagement, Management in dynamischen Märkten, Vertriebsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik und Human Resource Management durch. Darüber hinaus betreute ich ausgewählte Studienarbeiten.

VKL Beratung Konzeption Training

Für die VKL arbeitete ich von Juni 2013 bis Mai 2015 als Berater, Trainer und Coach. Das inhabergeführte Beratungsunternehmen bündelt Experten/-innen für Prozess-, Projektmanagement, Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung.

Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie

Die GwG ist ein Fachverband für Psychotherapie und Beratung. Für die GwG war ich von April 2010 bis März 2013 als Referent für fachverbandliche Aufgaben tätig.

Comelio GmbH

Für die Comelio GmbH arbeitete ich von Juni 2007 bis November 2012 als Diplom-Psychologe als Trainer und Berater in der Personal- und Organisationsentwicklung

Forghani Negotiations

Von 2007 bis 2009 war ich für Forghani Negotiations, ein Unternehmen, das sich auf die Beratung und Durchführung von geschäftlichen und politischen Verhandlungen spezialisiert hat, als Associate tätig.

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften:

  • So verhandeln Sie wirksam als Projektleiter“. D. Reinhaus, In: Programm-Guide, Juni 2014 - März 2014, Freiburg i. Br.: Haufe Akademie, S. 50
  • „Erfolgsfaktor Motivation - Wie Projektleiter Projektmitarbeiter wirklich motivieren und Projekte damit erfolgreich machen“. D. Reinhaus, In: projektManagement aktuell, Heft 3/2014, Köln: Hrsg. GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V., S. 40-43
  • „Motivation - Mitarbeiter bedürfnisorientiert führen“. D. Reinhaus, Online im Internet: URL: www.haufe.de/personal/hr-management/motivation-mitarbeiter-beduerfnisorientiert-fuehren_80_206920.html (Stand 14.11.2013)
  • Lernen will gelernt sein“. D. Reinhaus, In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Beruf und Chance, Anzeigen-Sonderveröffentlichung vom 2./3. Februar 2013, Frankfurt am Main: Hrsg. Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • „Aktuelles zur Ausbildungsreform“. B. Wiesemüller, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 3/2012, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 172
  • „SPD-Bundestagsfraktion für Novellierung des Psychotherapeutengesetzes“. B. Wiesemüller, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 2/2012, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 109
  • „Blicken Sie noch durch? Ausbildung und Weiterbildung in Personzentrierter Psychotherapie“. B. Wiesemüller, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 1/2012, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 46 f.
  • „GwG im Deutschen Bundestag“. B. Wiesemüller, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 4/2011, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 230
  • „GwG im Gespräch mit Bundespolitikern“. B. Wiesemüller, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 3/2011, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 171
  • „GwG-Kammertag 2011“. Dr. M. Halhuber-Ahlmann, B. Wiesemüller, D. Hölldampf, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 2/2011, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 108-109
  • „Neue Chance für die als „neu“ bezeichneten Psychotherapieverfahren - durch Novellierung des Psychotherapeutengesetzes“. B. Wiesemüller, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 1/2011, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 50
  • „AOLG-Initiative der GwG, DGSF und SG“. B. Wiesemüller, K. Hentze, D. Reinhaus, In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 4/2010, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 234
  • „Rezension: Hilflosigkeit in Stärke verwandeln – Focusing als Basis einer Metapsychotherapie“. In: Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Heft 3/2010, Düsseldorf: Hrsg. Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V., S. 185
  • „Kostbarer alter Wein in neuen Schläuchen?“ Leserbrief zu H. Weiss & M. E. Harrer: „Achtsamkeit in der Psychotherapie“. In: Psychotherapeutenjournal, Heft 2/2010, Hrsg. Bundespsychotherapeutenkammer u.a.. Heidelberg: Psychotherapeutenverlag 2010, S. 239
  • Vorsicht, nicht lesen - Zu stressig“ (Erkenntnisse der Stressforschung). In: Wissenschaft Verstehen, Heft 5/2005, Düsseldorf: Hrsg. Dr. Oliver Döhrmann 2005, S. 5 ff.
  • „TZI - Seminare für junge Erwachsene ein neues Projekt des RCI“. In: Themenzentrierte Interaktion, Heft 2/2005, Mainz: Hrsg. Ruth-Cohn-Institute for TCI - International, S. 69 f.

Buchveröffentlichungen: 

"Lerntechniken", David Reinhaus (Haufe-Lexware, 2011, ISBN: 978-3648017883)

"Techniques pour apprendre à tout âge: Mémoriser et exploiter de nouvelles connaissances", David Reinhaus (Ixelles éditions, 2012, ISBN: 978-2875151476)

Techniky učení - Jak se snadněji učit a více si pamatovat“, David Reinhaus (Grada, 2013, ISBN: 978-80-247-4781-1)

Karriere-Blog:

Ausbildung

  • Promovend, Universität zu Köln (2010 - vrs. 2015)
  • Fortbildungen in den Bereichen Verhandlungsführung, Gesprächsführung, Systemik, Train-the-Trainer, Transaktionsanalyse, Themenzentrierte Interaktion, Projektassistenz und Führung für Projektleiter (2005 - heute)
  • Verhaltenstherapieausbildung, APP Köln - Akademie für angewandte Psychologie und Psychotherapie GmbH (2008 - 2012) & KLVT - Kölner Lehrinstitut für Verhaltenstherapie GmbH (2012 - heute)
  • Psychotherapeutische Tätigkeit im Rahmen der Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten im St. Alexius/St. Josef Krankenhaus in Neuss (2009 - 2012)
  • Praktisches Jahr im Rahmen der Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf (Januar 2008 - Januar 2009)
  • Fortbildungen als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung in den Bereichen politische Psychologie, Führung, Moderation, Seminarleitung, Finanzpolitik und Konfliktmanagement (2003 - 2007)
  • Hauptstudium Psychologie (Diplom-Psychologe), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (2004 - 2007)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft, Stressforschung, Forschungsinstitut für Psychobiologie, Universität Trier (2003 - 2004)
  • Grundstudium der Psychologie (Vordiplom in Psychologie), Universität Trier (2002 - 2004)
  • Kleingruppenunterricht in Spanisch, Escuela de Idiomas Violeta Parra -TANDEM Santiago, Santiago de Chile (August/September 2002)
  • bilinguale Schullaufbahn & bilinguales Abitur Deutsch/Englisch, Franz-Meyers Gymnasium (1993 - 2002)
  • Trimester Box Elder High School, Utah, USA (1999 - 2000)
  • EDV-Kenntnisse: sehr gute Kenntnisse in MS Office, gute Kenntnisse in HTML, gute Kenntnisse in der Verwendung von Content- sowie Learning-Management-Systemen

Stipendien

  • Friedrich-Ebert-Stiftung (2003 - 2007)
  • Franz-Meyers-Stiftung (2002)

Ehrenamtliches Engagement